Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.
VdA - 11.02.2015

Zweitägige Sitzung des Unterarbeitskreises Archivarische Fachaufgaben am 10./11. Februar 2015 in der Geschäftsstelle

v.l.n.r. (stehend): Klaus Pradler (Westfälisches Wirtschaftsarchiv), Beate Dördelmann (Landesarchiv Nordrhein-Westfalen), Dr. Angela Keller-Kühne (Archiv für Christlich-Demokratische Politik), Dr. Karsten Uhde (Archivschule Marburg), Dr. Michael Scholz (Brandenburgisches Landeshauptarchiv), Katharina Tiemann (LWL-Archivamt für Westfalen); (sitzend): Harry Scholz M.A. (Archiv der sozialen Demokratie). Foto: VdA

Fulda. Am 10. und 11. Februar 2015 fand in Fulda in einer zweitägigen Klausur die Sitzung des Unterarbeitskreises Archivarische Fachaufgaben statt.

Der Unterarbeitskreis setzte seine Beratungen über archivarische Tätigkeiten vom November 2014 fort und beschäftigte sich insbesondere mit der Fragestellung, wie diese von den verschiedenen Mitarbeitergruppen in den unterschiedlichen Archivtypen ausgeführt werden. Archivarische Fachaufgaben unterliegen hierbei in zunehmendem Maße den sich permanent ergebenden gesamtgesellschaftli-chen Herausforderungen.

Mitglieder des Unterarbeitskreises werden vor diesem Hintergrund auf dem diesjährigen Archivtag in Karlsruhe eine Fortbildung zu archivarischen Stellenbeschreibungen, der Bewertung von archivarischen Tätigkeiten und Arbeitsvorgängen anbieten.

Der Unterarbeitskreis arbeitet unter dem Dach des Arbeitskreises Ausbildung und Berufsbild im VdA.

« zur Übersicht