Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.
VdA - 03.06.2016

2. FaMI-Tag in Nordrhein-Westfalen

Foto: Kirsten Lehmkuhl M.A.

Bochum/Fulda. Der 2. FaMI-Tag NRW fand in diesem Jahr im Deutschen Bergbau Museum in Bochum statt. Ziel dieses vom Unterarbeitskreis FaMI / Fachwirt des Verbands deutscher Archivarinnen und Archivare  (VdA) initiierten Treffens ist eine bessere Vernetzung der FaMI-Auszubildenden in ganz Nordrhein-Westfalen.

Den Auszubildenden des 2. Lehrjahres aus den Berufsschulen in Dortmund und Düsseldorf stellte UAK-Mitglied Heiko Keunike seinen Arbeitgeber das Haniel-Archiv in Duisburg vor und hob Besonderheiten der Wirtschaftsarchive heraus. Danach präsentierte der Geschäftsführer der sv:dok Dr. Marc von Miquel die Entstehung und den Aufbau der Dokumentations- und Forschungsstelle der Sozialversicherungsträger (sv:dok) und führte dann in Blickpunkten durch die Geschichte der deutschen Sozialversicherung. Im Anschluss daran stellte Kirsten Lehmkuhl (sv:dok Bochum), ebenfalls Mitglied im UAK, das Archiv der sv:dok vor. Nach einer kurzen Pause wurde die Arbeit des VdA, insbesondere des Unterarbeitskreises FaMI/Fachwirt, den Auszubildenden vorgestellt. Geschlossen wurde der offizielle Teil mit einer Diskussion zum Thema „FaMI – Allrounder oder Spezialist. Wie seht ihr eure Zukunft?!“.

Das Tagungsprogramm konnte mit einer Führung durch das Anschauungsbergwerk des Deutschen Bergbau Museums und einem Einblick in das Archiv der montan:dok abgerundet werden. Wir danken Michael Farrenkopf und dem Deutschen Bergbau Museum für diesen tollen Tag.

« zur Übersicht