Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.
VdA - 28.10.2016

19. Sitzung des Arbeitskreises Ausbildung und Berufsbild in der VdA-Geschäftsstelle in Fulda

Christina Wolf, Dr. Arnold Otto, Harry Scholz, Katharina Tiemann, Dr. Irmgard Christa Becker, Christiane Bruns, Petra Diestelmann; Foto: VdA

Fulda. Die Mitglieder des VdA-Arbeitskreises Ausbildung und Berufsbild haben sich in ihrer 19. Sitzung, die gestern in der Geschäftsstelle des VdA stattfand, schwerpunktmäßig mit Angeboten im Rahmen des Deutschen Archivtages befasst.

Nach der Auswertung der diesjährigen "Forums Ausbildung und Berufsbild" wurde der Themenschwerpunkt der Sitzung auf dem Deutschen Archivtag 2017 in Wolfsburg festgelegt: Im Rahmen einer Podiumsdiskussion sollen im ersten Teil der Sitzung praxisnah Fragen des Berufsbildes erörtert werden.

Im Anschluss daran stellen Nachwuchskräfte aller Archivausbildungen wiederum Abschluss- bzw. Projektarbeiten vor. Fachkräftemangel im Archivwesen ist schon länger ein Thema. Der Arbeitskreis plant daher die Veröffentlichung eines Aufrufes mit dem Ziel, in Politik und Verwaltung dafür zu werben, mehr Archivarinnen und Archivare auszubilden.

« zur Übersicht