Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.
VdA - 05.02.2019

Sitzung des BKK-Unterausschusses Aus- und Fortbildung

v.l.n.r.: Dr. Antje Bauer (Stadtarchiv Erfurt), Dr. Manfred Waßner (Kreisarchiv Esslingen), Prof. Dr. Uwe Schaper (Landesarchiv Berlin), Prof. Dr. Michael Scholz (FH Potsdam), Katharina Tiemann (LWL-Archivamt für Westfalen, Münster), Dr. Marcus Stumpf (LWL-Archivamt für Westfalen, Münster), Prof. Dr. Andrea Schwarz (FH Potsdam), Dr. Michael Schütz (Stadtarchiv Hildesheim) und Christiane Hoene (Stadtarchiv Halle (Saale)). Foto: VdA

Fulda. Am 4. Februar 2019 trafen sich die Mitglieder des Unterausschusses Aus- und Fortbildung der Bundeskonferenz der Kommunalarchive in der VdA-Geschäftsstelle zu Ihrer 33. Sitzung. Themen waren die Rü‎ckschau auf das BKK-Seminar in Bamberg Ende November 2018 und die Programmplanung des vom 27. bis 29. November in Halle/Saale geplanten nächsten Fortbildungsseminars.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war eine intensive Diskussion zur Situation der archivarischen Aus- und Weiterbildung, an der als Gast Frau Prof. Dr. Karin Schwarz von der FH Potsdam teilnahm.

« zur Übersicht