Fortbildungsveranstaltungen 1 bis 4

Dienstag, 17. September 2019
11:30 – 15:30 Uhr

City Hotel Suhl

  • Fortbildungsveranstaltung 1: Von Bewertung bis Benutzung: Archivierung digitaler Unterlagen in der Praxis

    17.09.2019

    11:30 Uhr bis 15:30 Uhr

    City Hotel Suhl
    Raum Theodor Heuss
    Leitung: Prof. Dr. Christian Keitel (Stuttgart)
    (Teilnahme nur für VdA-Mitglieder / begrenzte TeilnehmerInnenzahl)

    Lernziele:

    • Eigenschaften digitaler Unterlagen und digitaler Archivierung
    • Bewertung und Übernahme digitaler Unterlagen
    • Aufgaben und Probleme bei der Erhaltung digitaler Unterlagen

    Kurzbeschreibung:
    Zentrale Aspekte der digitalen Archivierung werden ansatzweise beschrieben und diskutiert.

    Zielgruppe:
    EinsteigerInnen

    • Fortbildungsveranstaltung 2: Datenbereitstellung und Datenqualität - Erschließungs- und Normdaten für das Archivportal-D

      17.09.2019

      11:30 Uhr bis 15:30 Uhr

      City Hotel Suhl
      Raum Olof Palme
      Leitung: Oliver Götze M.A. (Stuttgart) und Nils Meyer (Stuttgart)
      (Teilnahme nur für VdA-Mitglieder / begrenzte TeilnehmerInnenzahl)

      Lernziele:

      • Vertiefte Kenntnis des Lieferformats EAD (DDB) sowie Kriterien der Datenqualität
      • Befähigung, Exporte aus gängiger Erschließungssoftware eigenständig durchzuführen und aufzubereiten
      • Möglichkeiten der Indexierung mit Normdaten in EAD (DDB)
      • Nutzung von Normdaten für die Sichtbarkeit der eigenen Erschließungsleistungen im Netz am Beispiel des Archivportals-D und Möglichkeiten der Normdatenanreicherung im Rahmen der neuen Themenzugänge im Archivportal-D

      Kurzbeschreibung:
      Die Veranstaltung führt in die Datenlieferung an Archivportale und die Normdatenanreicherung von Erschließungsdaten am Beispiel des Archivportals-D ein. Dabei soll zunächst in das Metadatenformat EAD (DDB) eingeführt sowie Kriterien zur Bewertung der Datenqualität und Hilfsmittel zur Verbesserung derselben vorgestellt werden. Ziel soll es sein, die Teilnehmenden zur Lieferung an Portale zu befähigen und sowohl über mögliche Stolpersteine als auch verfügbare Hilfestellungen zu informieren. Daneben sollen die Teilnehmenden in die verschiedenen in EAD (DDB) zur Verfügung stehenden Indextypen eingeführt und über Potenziale der Indexierung mit Normdaten informiert werden. Als ein Weg hierfür werden die neuen Themenzugänge im Archivportal-D und die darin entwickelten Normdatenanreicherungswerkzeuge vorgestellt.

      Zielgruppe:
      EinsteigerInnen

      • Fortbildungsveranstaltung 3: Integriertes Schädlingsmanagement im Archiv

        17.09.2019

        11:30 Uhr bis 15:30 Uhr

        City Hotel Suhl
        Raum Charles de Gaulle
        Leitung: Sven Kriese M.A. (Berlin) und Dipl.-Biologe Bill Landsberger(Berlin)
        (Teilnahme nur für VdA-Mitglieder / begrenzte TeilnehmerInnenzahl)

        Lernziele:

        • Verfahrensbausteine des Integrated Pest Management (IPM) werden anwendungsgeeignet geschult
        • Normgerechte Archivalienmagazinierung wird IPM-bezogen erläutert
        • Diagnose von Schädlingen und Behandlungsmethoden bei Schädlingsbefall werden vermittelt

        Kurzbeschreibung:
        Nach einem Erfahrungsaustausch unter den KursteilnehmerInnen zur Schädlingssituation in Archiven erfolgt eine Einführung in die Grundlagen der integrierten Schädlingsbekämpfung als Verfahren: Das Integrated Pest Management. Dabei stehen Prävention (mit Erläuterung normgerechter bzw. angemessener Aufbewahrungs- und Ausleihsituationen und Benennung maßgeblicher Gefährdungspotentiale), Monitoring, Schädlingsdiagnose sowie die bedarfsgerechte und angemessene Schädlingsbekämpfung im Mittelpunkt der Fortbildung.

        Zielgruppe:
        EinsteigerInnen

        • Fortbildungsveranstaltung 4: Ein Blick aufs Ganze: Strategische Ausrichtung von Archiven

          17.09.2019

          11:30 Uhr bis 15:30 Uhr

          City Hotel Suhl
          Raum Salon Sunrise
          Leitung: Dr. Arnold Otto (Paderborn)
          (Teilnahme nur für VdA-Mitglieder / begrenzte TeilnehmerInnenzahl)

          Lernziele:

          • Eigene Leistungen beschreiben
          • Relevante Finanzierungsmodelle erkennen und damit arbeiten
          • Personal richtig einsetzen (und bei Bedarf dazugewinnen)
          • In archivischen Arbeitsbereichen planvoll und reflektiert handeln

          Kurzbeschreibung:
          Im laufenden Tagesgeschäft gibt es in jedem Archiv Dinge, die erledigt werden, weil der Geschäftsablauf es so vorsieht oder weil sie schon immer so erledigt wurden. Meist fehlt dann die Zeit darüber nachzudenken, was das eigentlich ist, ein Tagesgeschäft. Unterscheidet es sich von archivfachlichen Tätigkeiten und wenn ja wie? In einem OPA (one person archive) macht man alles selbst. An der Spitze eines großen Hauses hat man für jede Aufgabe einen Spezialisten. Aber gerade wer mit einer mittelgroßen Mannschaft zwar nicht mehr alles selbst macht, aber noch alles selbst verteilt, tut gut daran, sich diese Fragen einmal zu stellen. Die Fortbildung möchte einen ersten Überblick über Möglichkeiten geben, die Arbeit des eigenen Hauses oder Verantwortungsbereiches in Fach- und Querschnittsaufgaben zu überdenken und neu auszurichten.

          Zielgruppe:
          Fortgeschrittene