VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.
VdA - 20.11.2017

Konstituierende Sitzung des neu gewählten Gesamtvorstands VdA

Der neu gewählte Gesamtvorstand VdA für die Amtszeit 2017 bis 2021. Foto: VdA

Der neue Geschäftsführende Vorstand VdA: v.l.n.r.: Ralf Jacob (Vorsitzender), Prof. Dr. Michael Scholz (erster stellv. Vorsitzender), Dr. Ulrike Gutzmann (zweite stellv. Vorsitzende), Stephan Luther (Schriftführer) und Dr. Christian Helbich (Schatzmeister) mit dem VdA-Geschäftsführer Thilo Bauer (Mitte zweite Reihe). Foto: VdA

Fulda. Am 16. November 2017 fand im Konferenzraum der Verbandsgeschäftsstelle in Fulda die Konstituierende Sitzung des neu gewählten Gesamtvorstands VdA statt.

In den Geschäftsführenden Vorstand wählte der Gesamtvorstand aus seiner Mitte Prof. Dr. Michael Scholz (FH Potsdam) zum ersten stellv. Vorsitzenden, Dr. Ulrike Gutzmann (Unternehmensarchiv der Volkswagen Aktiengesellschaft) zur zweiten stellv. Vorsitzenden und Stephan Luther (Universitätsarchiv der TU Chemnitz) zum Schriftführer.

Prof. Dr. Ewald Grothe (Archiv des Liberalismus) und Dr. Bettina Joergens (Landesarchiv NRW) wurden vom Gesamtvorstand in den Ausschuss des VHD - Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands berufen. Das Redaktionsteam des ARCHIVAR. Fachzeitschrift für Archivwesen wird auch in der neuen Amtszeit von Seiten des VdA aus dem Vorsitzenden Ralf Jacob (Stadtarchiv Halle) und den Vorstandsmitgliedern Dr. Ulrich S. Soénius (Stiftung RWWA) und Dr. Torsten Musial (Archiv der Akademie der Künste) bestehen. Christina Wolf (Landesarchiv Baden-Württemberg) wird weiterhin den VdA im Beirat der Archivschule Marburg vertreten.

Außerdem wurden die derzeit sechs unter dem Dach des VdA tätigen Arbeitskreise bestätigt und innerhalb des Gesamtvorstandes ein Aussschuss eingerichtet, der sich mit der Weiterentwicklung der Deutschen Archivtage auseinandersetzen soll. Auf ein Novum können die TeilnehmerInnen in Rostock bereits gespannt sein. Der Arbeitskreis Offene Archive wird sein Archivcamp erstmals im Rahmen des Deutschen Archivtags ausrichten.

In einem eigenen TOP wurde der Planungsstand zum 9. bundesweiten TAG DER ARCHIVE besprochen und vom Gesamtvorstand die vorbereiteten Entwürfe für das zentrale Motto-Plakat diskutiert. Ende dieser Woche soll dann die Seite www.tagderarchive.de vollständig online gehen und die Materialien dort abrufbar sein.

Auf der umfangreichen Tagesordnung standen zudem ein Rückblick auf den vergangenen Deutschen Archivtag in Wolfsburg und die Planungen für den Deutschen Archivtag 2018 in Rostock.

« zur Übersicht