VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.
VdA - 27.05.2014

Die Reformation im Blick?! - Frühneuzeitliche Quellen in Archivpädagogik und Historischer Bildungsarbeit - 28. Archivpädagogenkonferenz, 23.-24. Mai 2014 in Weimar

Die Tagungsteilnehmer vor dem Denkmal für Johann Gottfried Herder vor der Weimarer Stadtkirche St. Peter und Paul, genannt Herderkirche. Foto: Thüringisches Hauptstaatsarchiv Weimar

Fulda (Ein Bericht von Annekatrin Schaller). Am 23. und 24. Mai 2014 trafen sich in Weimar über vierzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland zur diesjährigen Archivpädagogenkonferenz. Zum 28. Mal richtete der Arbeitskreis für Archivpädagogik und Historische Bildungsarbeit im VdA diese Tagung aus. Partner des Arbeitskreises vor Ort waren das Thüringische Hauptstaatsarchiv Weimar sowie das Thüringische Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien. Tagungsort war das vor kurzem eröffnete Herderzentrum an der Weimarer Herderkirche.

Thematisch wandte sich die Konferenz erstmals einem bestimmten historischen Ereignis zu, der Reformation. Das bevorstehende Jubiläumsjahr 2017 bot den Anlass, im Rahmen der Konferenz den Einsatz frühneuzeitlicher Quellen in der Archivpädagogik und Historischen Bildungsarbeit zu diskutieren und am Beispiel der Reformation Chancen und Hindernisse dafür auszuloten. Zugleich wurden verschiedene Projekte vorgestellt, mit denen an Archiven und Museen, seitens der Lehrerfortbildung und der Fachdidaktik das Jubiläum für eine Umsetzung in der Historischen Bildungsarbeit innerhalb und außerhalb des Schulunterrichts vorbereitet wird. Ein ausführlicher Tagungsbericht folgt.

« zur Übersicht