VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.
VdA - 17.03.2017

Fachgespräch „Zur Zukunft der Archive von Protest-, Freiheits- und Emanzipationsbewegungen“

Fotos: Hamburger Insitut für Sozialforschung (HIS)

Fulda. Am 2. März 2017 fand im Hamburger Institut für Sozialforschung das vom Arbeitskreis Überlieferungen der Neuen Sozialen Bewegungen im VdA organisierte Fachgespräch statt.

Zu der Veranstaltung hatten der VdA - Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. und das Hamburger Institut für Sozialforschung (HIS) eingeladen. Der Einladung waren Vertreterinnen und Vertreter des Bundesarchivs, der Landes- und Kommunalarchive, der Konferenz der Leiterinnen und Leiter der Archivverwaltungen des Bundes und der Länder (KLA) und der Bundeskonferenz der Kommunalarchive beim Deutschen Städtetag (BKK), der Kulturstiftung des Bundes, der Kultusministerkonferenz, des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement, des Instituts für Zeitgeschichte, der Forschungsstelle für Zeitgeschichte und der zeitgeschichtlichen Forschung sowie der Archivschule Marburg und der FH Potsdam gefolgt.

Ziel des Gesprächs war es, ausgehend vom Positionspapier „Zur Zukunft der Archive von Protest-, Freiheits- und Emanzipationsbewegungen“  des VdA,  Lösungsideen und -ansätze für die Absicherung der Überlieferung der Bewegungen multiperspektivisch zu diskutieren. Ein ausführlicher Tagungsbericht erscheint im ARCHIVAR.

« zur Übersicht