Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.
VdA - 03.09.2015

Arbeitskreis Ausbildung und Berufsbild tagt in der Geschäftsstelle

v.l.n.r.: Prof. Dr. Karin Schwarz (FH Potsdam), Christina Wolf (Landesarchiv Baden-Württemberg), Katharina Tiemann (LWL-Archivamt für Westfalen), Petra Diestelmann (Niedersächs. Hauptstaatsarchiv Hannover), Dr. Angela Keller-Kühne (Archiv für Christlich-Demokratische Politik), Christiane Bruns (BStU); sitzend: Harry Scholz (Archiv der sozialen Demokratie). Foto: VdA

Fulda. In seiner Sitzung am 2. September 2015 befasste sich der Arbeitskreis Ausbildung und Berufsbild schwerpunktmäßig mit der inhaltlichen Neuausrichtung des Forums Ausbildung und Berufsbild im Rahmen des kommenden Deutschen Archivtages sowie weiteren Veranstaltungen mit den Schwerpunkten Ausbildung und Berufsbild.

 

Zwischenergebnisse aus der Arbeit des Unterarbeitskreises archivarische Fachaufgaben (siehe Meldung vom 2.9.2015) wurden ebenso erörtert wie der Sachstand zur Einordnung der deutschen Archivausbildungen in den Deutschen Qualitätsrahmen für lebenslanges Lernen.

 

In der nächsten Sitzung, die voraussichtlich im November stattfinden wird, soll neben der Evaluation der Veranstaltungen des Archivtags in Karlsruhe das 2009 erstellte Berufsbild auf den Prüfstand gestellt werden.

« zur Übersicht